Orient Folklore


Im Tanzstudio INTESSAR werden viele Folkloretänze unterrichtet:
  • Ägyptischer Balady
    In Kairo entstandener Tanzstil, der die Folklore Elemente der ägyptischen Tänze verfeinert und künstlerisch weiterentwickelt, „städtischer“ gemacht hat.
  • Ägyptischer Stocktanz
    Wird gern im Süden Ägyptens (Said) getanzt. Es gibt Männer- und Frauentänze mit dem Stock: Der erstere wird Tahtib genannt und manchmal als Kampftanz zwischen 2 Männer präsentiert. Die weibliche Variante wird teilweise mit einer anderen Art von Stock präsentiert und Raqs Assaya genannt.
  • Saidi
    Folklore aus Südägypten: Sehr erdig anmutender Tanz mit kräftigen Hüftbewegungen und Sprüngen, zum sogenannten Saidi-Rhythmus getanzt.
  • Melaya Laff / Eskanderani
    Aus Alexandrien stammende Folklore.
  • Fellahi
    Der Tanz der ägyptischen Bauern – oft sehr verspielt als kleines Tanztheaterstück dargestellt.
  • Noubischer Tanz
    der Tanz der noubischen Minderheit in Ägypen
  • Khaleegy
    Wird in Saudi Arabien mit einem für dieses Land typischen sehr weitem Kleid getanzt. Wichtigstes Accessoire: Fliegende lange Haare der Frauen.
  • Folkloretänze aus Morokko, Tunesien und Algerien
    So z.B. landestypischer Tanz mit Kerzentablett. Die marokkanische Tanzmusik ist meistens in 6/8 Rhythmen gehalten und unterscheidet sich sehr deutlich von der ägyptischen Musik. Oder der Tanz mit einem Wasserkrug auf dem Kopf aus Tunesien oder Ouled Neil aus Algerien.
  • Tänze aus Mittelasien
    Uzbekische, Armenische, Georgische Tänze gehören auch zum Repertoir von INTESSAR
001
002
003
004
005
006
007
008
009
010
011
012
013
014
015
016
017